• Dr. Michael Reifenrath

    Kieferorthopädie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Dr. Michael Reifenrath, MSc: Curriculum vitae

Berufspraxis

2007
Gründung der eigenen Praxis in Bonn

2005 bis 2007
Partner in der Praxis
Dr. Reichling & Partner in Witten

2004 bis 2005
Tätigkeit als Entlastungsassistent in der kieferorthopädischen Fachpraxis Drs.
Lübben & Hofmann in Bad Honnef

Portrait Foto von Dr. Michael Reifenrath

1999 bis 2001
Tätigkeit als Ausbildungsassistent in der allgemeinzahnärztlichen Praxis
Dr. Erich P. Murmann in Wiesbaden

1990

Famulaturen in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Jung-
Stilling - Krankenhauses in Siegen

Veröffentlichungen / Publikationen

2003

Carcinogenesis, Vol. 24, No. 1, 63-73,
January 2003
Occupational exposure to heavy metals: DNA-damage induction and DNA repair
inhibition prove co-exposures to cadmium, cobalt and lead as more dangerous than
hitherto expected

2000

Archives of Pharmacology, Supplement to Volume 361, No. 4, 2000
Occupational exposure to cadmium, cobalt and lead: DNA damage induction and
DNA repair inhibition

1999

Symposium Medical 9: 30-31, 1999
Berufliche Exposition gegenüber Kobalt und Cadmium: DNA-Schädigung und
Hemmung der DNA-Reparatur

Posterpräsentationen

2001

11th AEK-Congress, Deutsche Krebsgesellschaft, 4.-6. April 2001, Heidelberg
DNA damage and DNA repair in lymphocytes of metal-exposed workers
Postgraduales Studium zum Master of Science (Kieferorthopädie)

2004 bis 2006

Department für Interdisziplinäre Zahnmedizin und Technologie der Donau-Universität
Krems
Thema der Master Thesis: Die forcierte Gaumennahterweiterung - Eine aktuelle
Literaturübersicht

Promotion


1997 bis 1999

Institut für Toxikologie der Johannes Gutenberg - Universität Mainz
Promotionsthema: DNA-Strangschäden von Personen mit Exposition gegenüber
Cadmium und Kobalt

Studium

1990 bis 1997

Studium der Zahnmedizin an der Johannes Gutenberg - Universität Mainz

Die Praxis